Access Points mit Basic Wi-Fi: Änderungen bei ablaufenden Lizenzen


Mit der Fireware 12.5.1 (September 2019) ändert sich das Verhalten von WatchGuard Access Points mit abgelaufener Basic Wi-Fi Lizenz. Access Points mit abgelaufener Basic Wi-Fi Lizenz arbeiten zwar mit den darauf befindlichen Einstellungen weiter, es sind aber keine Änderungen an der Konfiguration mehr möglich. Access Points, die vor dem 1. September 2018 mit Basic Wi-Fi erworben und aktiviert wurden, sind davon nicht betroffen.

 

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Änderungen:

Welche Änderungen finden im September 2019 in Bezug auf die Basic Wi-Fi Lizenz statt?
WatchGuard führt Änderungen ein, die sich darauf auswirken, wie WatchGuard Access Points nach Ablauf der Basic Wi-Fi Lizenz verwaltet und supportet werden. Mit der Fireware v12.5.1 werden die Änderungen veröffentlicht.
Was ist in einer Basic Wi-Fi Lizenz enthalten?
Mit einer Basic Wi-Fi Lizenz können Sie einen AP mit einem Gateway Wireless Controller (GWC) auf einer Firebox verwalten und haben Zugriff auf das Standard-Support-Paket von WatchGuard für Ihren AP. Dies umfasst technischen Support rund um die Uhr mit unbegrenzten Supportfällen, erweiterten Hardwareaustauschservice und Zugriff auf Softwareupdates. Eine Übersicht der Wi-Fi Lizenzen finden Sie in unserem Infoportal unter WLAN Suites.
Wann beginnt die Durchsetzung der Basic-Wi-Fi-Lizenzierung?
Ab der Fireware Version 12.5.1 (September 2019) werden von WatchGuard die Lizenzanforderungen für Access Points mit Basic Wi-Fi durchgesetzt. Jeder WatchGuard AP, der von einem GWC auf einer Firebox verwaltet wird, muss mit einer Basic Wi-Fi Lizenz aktiviert werden.
Was passiert bei Kunden, die ein Basic Wi-Fi Lizenz gekauft und am 1. September 2018 oder später aktiviert haben?
WatchGuard APs mit einer Basic Wi-Fi Lizenz, die am 1. September 2018 oder später gekauft und aktiviert wurden, unterliegen der Lizenzdurchsetzung, und der GWC wird den AP-Lizenzstatus und das Ablaufdatum überwachen. WatchGuard APs mit einer Basic Wi-Fi Lizenz, die vor dem 1. September 2018 gekauft und aktiviert wurden, sind von der Lizenzdurchsetzung ausgenommen.
Was passiert, wenn die Basic Wi-Fi Lizenz abläuft?
Wenn eine Basic Wi-Fi Lizenz abläuft:
• der abgelaufene AP sendet weiterhin SSIDs und ermöglicht den drahtlosen Zugriff auf das Netzwerk basierend auf der zuletzt auf den AP angewendeten Konfiguration
• der GWC führt keine weiteren Software- oder Konfigurationsupdates mehr durch
• der GWC überwacht oder sammelt keine weiteren Daten für einen abgelaufenen AP, mit Ausnahme grundlegender Traffic Informationen.
• Sie können keine Aktionen für APs ausführen, die kein aktives Basic Wi-Fi-Abonnement haben, außer für Lizenzierungsfunktionen und das Zurücksetzen des AP auf Werkseinstellungen.
Erhalte ich Support für einen abgelaufenen AP?
Kunden benötigen eine gültige Basic Wi-Fi Lizenz, um Support für einen WatchGuard AP zu erhalten, der von einem GWC auf einer Firebox verwaltet wird. Wenn die Firebox über eine aktive Support-Lizenz verfügt, können Sie Support für GWC-spezifische Probleme erhalten. Support-Probleme, die sich auf die vom GWC verwalteten APs beziehen, erfordern eine gültige AP-Lizenz.
Wie verwaltet der Gateway Wireless Controller (GWC) AP-Lizenzen nach einem Upgrade auf Version 12.5.1 oder höher?
Nachdem ein AP erfolgreich aktiviert wurde, überwacht der GWC kontinuierlich den Status der Basic Wi-Fi Lizenz und das Ablaufdatum Ihres AP. Sie können den aktuellen Lizenzstatus Ihrer APs in dem GWC anzeigen und erhalten Benachrichtigungen auf der Benutzeroberfläche, wenn eine Lizenz in weniger als 90 Tagen abläuft. Wenn ein WatchGuard AP mit einer Basic Wi-Fi Lizenz aktiviert oder erneuert wird, wird in Ihrem WatchGuard-Konto der AP-Lizenzstatus automatisch vom GWC aktualisiert. Sie können die AP-Lizenz auch manuell in den GWC importieren.
Was passiert mit meinen derzeit aktivierten APs mit Basic Wi-Fi Lizenzen ab September 2019?
Alle APs, die bereits mit einer gültigen Basic Wi-Fi Lizenz aktiviert wurden, funktionieren weiterhin wie gewohnt. Sie können den Lizenzstatus und das Ablaufdatum für Ihre AP-Lizenzen im GWC und in Ihrem WatchGuard Support Center-Konto anzeigen lassen.
Wie aktiviere ich neue Access Points?
Sie können Ihre neuen APs unter www.watchguard.com/activate aktivieren. Melden Sie sich bei Ihrem WatchGuard-Konto an und fügen Sie Ihrem Konto die Seriennummer Ihres AP hinzu. Stellen Sie sicher, dass der AP, den Sie aktivieren, über eine Basic Wi-Fi Lizenz verfügt (Secure und Total Wi-Fi Lizenz gelten für Cloud-verwaltete APs).
Wie erneuere ich eine abgelaufenes Basic Wi-Fi Lizenz?
Sie können direkt bei uns im Shopsystem unter Aktuelle WatchGuard Access Points eine entsprechende Lizenz bestellen.
Welche Vorteile hat es, die Access Points in der Wi-Fi Cloud zu verwalten (Secure Wi-Fi oder Total Wi-Fi Lizenz)?
Wenn Sie Ihre APs in der Wi-Fi Cloud verwalten, können Sie eine Trusted Wireless Environment für Ihre Kunden aktivieren um das volle Potenzial Ihrer APs mit patentiertem WIPS-Sicherheitsschutz, intelligenter Netzwerksichtbarkeit und Fehlerbehebung, ortsbezogenen Analysen und Tools für Marketingaktivitäten zu nutzen. In unserem Infoportal unter Cloud-Management finden Sie weitere Informationen.
Was ist die 'Trusted Wireless Environment'?
Trusted Wireless Environment ist ein Framework, mit dem Unternehmen und Lösungsanbieter Wi-Fi-Systeme aufbauen können, die marktführende Leistung bieten, Skalierbarkeit ermöglichen und geprüfte, umfassende Sicherheit bieten, die vor allen sechs bekannten Wi-Fi-Bedrohungskategorien schützt. Unternehmen, die Trusted Wireless Environments anbieten, setzen Technologielösungen ein, die auf diesen drei Grundpfeilern basieren:

1. Hohe Performance: eine hohe Performance ist wichtig, um Ihre Umgebung mit der erforderlichen Geschwindigkeit, Vernetzung und Gerätedichte unterstützen zu können. Dabei sollten Sie jedoch in keinem Fall Einbußen bei der Sicherheit hinnehmen.
2. Skalierbare Verwaltung: Mit der einfachen Einrichtung und Verwaltung können Sie Ihr gesamtes drahtloses Netzwerk, egal ob groß oder klein, über eine einzige Schnittstelle steuern.
3. Verifizierte, umfassende Sicherheit: um sicherzugehen, dass die eingesetzte WLAN-Sicherheitslösung Ihr Unternehmen vor WLAN-Angriffen schützt, muss das Sicherheitskonzept einen automatischen Schutz vor den sechs bekannten Wi-Fi-Sicherheitsbedrohungen bieten, legitime externe Access Points problemlos in der gleichen WLAN-Umgebung betreiben können und die Verbindungen von Benutzern mit unautorisierten WLAN-Access Points verhindern.
Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog unter WatchGuard Trusted Wireless Environment.

Was wird für 'Trusted Wireless Environment' benötigt?
Sie benötigen entweder eine Secure Wi-Fi oder ein Total Wi-Fi Lizenz und sollten auf Access Points mit dedizierten Sicherheitsfunkgeräten wie den AP420 und den AP325 zurückgreifen, um die optimale Leistung nutzen zu können.
Was sind die Unterschiede zwischen Secure Wi-Fi und Total Wi-Fi?
Secure Wi-Fi: Mit einer Secure Wi-Fi Lizenz können Sie die APs in der WLAN-Cloud verwalten, Standard-Support erhalten sowie WIPS-Sicherheit und Überwachungstools nutzen.

Total Wi-Fi: Neben den in der Secure Wi-Fi enthaltenen Funktionen können Sie auf zusätzliche Tools für die Einbeziehung von Gastbenutzern, standortbasierte Analysen, die Integration von sozialen Medien, Captive-Portale und das Design von Splash Pages zugreifen.

Wie ändere ich meine AP-Lizenz von Basic Wi-Fi in eine cloud-verwaltete Total Wi-Fi oder Secure Wi-Fi Lizenz?
Eine schrittweise Anleitung finden Sie im WatchGuard Support Center.
Wenn ich vor dem Kauf oder Upgrade meiner Lizenz die Wi-Fi Cloud ausprobieren möchte, wie kann ich das auf einfache Weise tun?
In unserem Infoportal unter Wi-Fi Cloud Demo können Sie die Wi-Fi Cloud kostenlos testen. In der interaktiven Demoumgebung erfahren Sie u.a. wie Sie:
• das Wi-Fi-Netzwerk über die mobile Webanwendung von GO einrichten
• wichtige Netzwerkprobleme und Anwendungsprobleme ermitteln
• Wi-Fi-Benutzer mit standort-basierten Analysen analysieren
• Splash Pages ohne Webdesign-Kenntnisse erstellen

Die vollständigen FAQ auf englisch (.pdf)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>