Neue AuthPoint Policy: Geofence

WatchGuard hat für AuthPoint eine neue Policy eingeführt: Geofence.

Mit Geofence können Administratoren basierend auf dem Standort des Benutzers Regeln erstellen, um die Gefährdung zu begrenzen und Versuche zu blockieren, die aus nicht autorisierten Bereichen kommen. Sie können beispielsweise den Vertriebsteams von überall auf der Welt Zugriff auf eine CRM-Anwendung gewähren, außer in Ländern, in denen das Unternehmen keine Dienstleistungen anbietet. Der Zugriff auf eine Callcenter-Anwendung könnte nur auf das Land beschränkt werden, in dem sich das Team befindet.

Wie Geofencing funktioniert:


Die Geolokalisierung des Benutzers kann basierend auf dem Ursprung der IP-Adresse oder basierend auf GPS bestimmt werden, das den Standort des Geräts (Mobilgerät oder Computer) verwendet. Letzteres bietet eine genauere Position. Die Erzwingung der Verwendung von GPS kann für kritische Anwendungen eine gute Idee sein, erfordert jedoch, dass die Benutzer dies akzeptieren.

Um Geofence benutzen zu können, müssen die neuesten Versionen der Agenten installiert oder die vorhandenen aktualisiert werden. Die aktuellsten Versionen sind bei WatchGuard Cloud verfügbar:

  • Agents für Windows 2.7.1
  • Agent für Mac 1.11.0
  • Gateway 7.0.1
  • ADFS 1.2.0
  • RD Web 1.2.4

Denken Sie daran, Ihre Agenten und Gateway immer auf dem neuesten Stand zu halten, um die neuesten Funktionen zu unterstützen sowie Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen zu erhalten.

Alle Informationen zu AuthPoint finden Sie in unserem >> WatchGuard AuthPoint Portal.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:


<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>