Access Points mit VLANs einrichten

Dieser Artikel berschreibt die Einrichtung mehrerer WLANs mit unterschiedlicher SSID und getrennten VLANs, um sie auf der Watchguard mit entsprechenden Policies sehr sauber getrennt managen zu können.

Benötigte Hardware:

  • 1 Watchguard Firebox
  • 1 oder mehrere Access Points (hier wurden zwei AP300 verwendet)
  • 1 VLAN-fähiger PoE-Switch, verwendet wurde ein Netgear GS108PEv3 (8 Port Gbit, davon 4 Port PoE, VLAN-fähig)

IP-Konfiguration

In diesem Beispiel verwende ich das Subnetz 192.168.200.0/24 Subnetz, das weiter unterteilt wird wie folgt:

Subnetz/IP auf Watchguard Name/Verwendung VLAN-ID tagged/untagged DHCP-Range
192.168.200.1/28 AP-Discovery 1 untagged 192.168.200.5-14
192.168.200.17/28 AP-Config 1042 tagged 192.168.200.20-30
192.168.200.65/26 AP-Guests 1001 tagged 192.168.200.70-126
192.168.200.129/25 AP-Intern 1000 tagged 192.168.200.130-250

Konfiguration des Switches

 

VLAN.ID Port 1 PoE Port 2 PoE Port 3 PoE Port 4 PoE Port 5 Port 6 Port 7 Port 8
1 untagged untagged untagged untagged untagged untagged untagged untagged
1042 tagged tagged tagged
1000 tagged tagged tagged
1001 tagged tagged tagged

VLAN-1

VLAN-ID-1

VLAN-ID-1042

Der Switch wird fest auf eine IP im AP-Discovery-Netz konfiguriert (hier 192.168.200.2). Der Netgear Switch ist leider nur untagged zu erreichen. Die Verkabelung wie fogt; Die beiden APs sind auf Port 1 und 2 über PoE mit Netz und Strom versorgt. Die Watchguard wird an Port 7 angeschlossen (man kann auch die VLANs >=1000 auf allen ports taggen, damit der Switch einheitlich konfiguriert ist und für weitere APs  vorgesehen ist.

Konfiguration der Watchguard / Einrichten der VLANs

  • Das Interface für die WLAN-Accesspoints wird auf VLAN konfguriert
    watchguard-network-1
  • die oben angegebenen VLANs werden mit den entsprechenden DHCP-Ranges eingerichtet.
    Die VLANs 1 und 1042 werden auf “optional” gesetzt, denn nur dort funktioniert das Discovery der APs.
    watchguard-VLAN-1
  • Der Haken für Interface empfängt UNTAGGED als VLAN  wird gesetzt und das VLAN 1 ausgewählt.
    watchguard-network-interfac
  • Unter Network => Gateway Wireless Controller => Haken für Enable setzen.
    gw-wireless-aps
  • in den Settings: Passphrase angeben, Enalbe Manament VLAN Tagging => VLAN ID: 1042 einstellen
    AP-Settings
  • gewünschte SSIDs hinzufügen => SSID Firmennetz => Enable VLAN tagging: ID 1000
    gewünschte SSIDs hinzufügen => SSID Gaestenetz => Enable VLAN tagging: ID 1001
    SSIDs
  • Security des jeweiligen SSID einstellen, Accesspoints zuweisen

Funktionsweise – Übersicht

  • Ein AP-300 wird ausgepackt und an den PoE-Switch angeschlossen.
  • Er erhält eine IP aus dem Discovery-Netz
  • Das Pairing wird durchgeführt, die Konfiguration geschrieben
  • der AP erneuert seine Netzwerkkonfiguration und kommt ins 42er VLAN
  • der AP erhält eine neue IP aus dem Management VLAN
  • der AP ist online

2 thoughts on “Access Points mit VLANs einrichten”

  1. Pingback: Einrichten eines WLAN Hotspot mit User/Passwort Tickets - BOC WatchGuard Info-Portal

  2. Pingback: HOWTO: Gateway Wireless Controller aktivieren und konfigurieren - BOC WatchGuard Info-Portal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>